Hydrafacial DAS HYDRAFACIAL TREATMENT

Die nicht invasive Waffe gegen Falten, verstopfte und erweiterte Poren, fettige Haut, Akne und Hyperpigmentierung.

Das HydraFacial-Verfahren kombiniert eine Hautabtragung, Tiefenausreinigung und Dermalinfusion mit Antioxidantien, Vitaminen und Hyaluron in einer Behandlung.

Der patentierte Vortex-Aufsatz schleust dabei die hochwirksamen, konzentrierten Seren in die Haut ein, während die Aufsatzkanten die abgestorbenen Hautzellen abtragen und die Poren in ihrer Tiefe ausreinigen.

Erleben Sie die Microblading Methode – Sie werden begeistert sein!

 

4 einfache Schritte

Schritt 1

Hautabtragung

Dieses sanfte Peeling hilft Ablagerungen in den Poren aufzuweichen und bereitet die Tiefenausreinigung vor.

Schritt 2

GlySa-Säurepeeling

Dieses sanfte Peeling hilft Ablagerungen in den Poren aufzuweichen und bereitet die Tiefenausreinigung vor.

Schritt 3

Tiefenausreinigung

Unreinheiten und gelöste Talgablagerungen werden durch ein Vakuum aus der Porenstruktur herausgezogen.

Schritt 4

Hydration

Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Hyaluronsäure werden durch den Vortex-Fused-Tip in die Haut eingeschleust.

WOBEI HILFT HYDRAFACIAL?

  • Elastizität & Straffheit
  • Leuchtkraft des Teints
  • Gleichmäßigkeit der Hautstruktur
  • Hyperpigmentation / Sonnenschäden
  • Ölige / Verstopfte Haut
  • Erweiterte Poren
  • Fortgeschrittene Alterserscheinungen der Haut

FAQ

Die HydraFacial-Behandlung bietet alle hocheffektiven dermatologisch-kosmetischen Hautbehandlungen in einer Anwendung. Aufgrund der noninvasiven Vorgehensweise gibt es kaum Nebenwirkungen oder Gegenanzeigen. Viele Stars bekennen sich öffentlich zu dieser Behandlung, u.a. Paris Hilton oder George Clooney.

Es kommen nur hochdosierte, reine Seren zum Einsatz. Glucosamine, Salicyl- und Fruchtsäuren verbessern die Abtragung der abgestorbenen Hautschichten. Eine patentierte Aminopeptid-Mischung glättet die Fältchen. Hochdosierte Hyaluronsäure, Antioxidantien, Peptide, Vitamine, Mineralien versorgen die frisch gereinigte Haut.

Die Haut fühlt sich sehr glatt an. In seltenen Fällen kann eine leichte Rötung für wenige Stunden sichtbar sein.

Man kann sofort nach der Behandlung wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Die Behandlung ist noninvasiv. Es werden keine Nadeln verwendet, lediglich die patentierten Vortex-Aufsätze. Sie müssen keine Schmerzen über sich ergehen lassen.

Die HydraFacial-Behandlung ist für jeden Hauttyp geeignet. Selbst empfindliche Haut kann damit behandelt werden.

Es werden nur bereits abgestorbene Hautschichten abgetragen. Dies ist für die Neubildung der Haut förderlich. Die schmerzlose und unblutige Abtragung befreit die darunter liegende gesunde Hautschicht, so dass die Haut besser die wertvollen Inhaltsstoffe aufnehmen kann.

Während der Behandlung werden abgestorbene Hautschichten, Teile von verstopften Poren, tief in der Haut liegende Make-up Reste und Talg in einen Behälter gesaugt. Die anschließende Versorgung der Haut mit den wertvollen Seren verhilft dem Gesicht zur schnellen Regeneration. Sie können sofort nach der Behandlung sehen, wovon Ihre Haut befreit wurde. Das Gesicht fühlt sich direkt nach der Behandlung glatt und straff an. Zwei bis drei Tage später gewinnt Ihre Haut an Frische und Strahlkraft.

Die Ergebnisse halten in der Regel 4-6 Wochen an. Dies ist jedoch individuell unterschiedlich. Unsere Kunden berichten uns auch von länger anhaltenden Ergebnissen. Die Empfehlung für den Behandlungsabstand ist somit sehr individuell. So gibt es Kunden, die alle 6 Wochen zur Behandlung kommen. Andere wiederum wiederholen diese lediglich zweimal im Jahr. Oft wird die HydraFacial-Behandlung vor einem Event vorgenommen.

Bei uns bestimmen unsere Kunden ihre eigenen Behandlungsabstände. Wir empfehlen, die Behandlung spätestens nach 8 Wochen zu wiederholen. In einigen Fällen - wie Akne oder Rosazea - ist zu Beginn der Behandlung ein kürzerer Abstand von 4 Wochen empfehlenswert.

Sie sollten einen Tag vor sowie einen Tag nach der Behandlung keinen Sport treiben und keine Sauna besuchen. Wir empfehlen außerdem, mit dem Besuch eines Solariums zwei Wochen zu warten. Bitte nehmen Sie in diesem Zeitraum auch keine langen und hautaufweichenden Bäder. Im Sommer sollten Sie für eine Woche nicht in die pralle Sonne gehen bzw. einen geeigneten Sonnenschutz verwenden (letzteres auch im Winter).

Es sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.