ParaMED PIGMENTIERUNG Jeder definiert für sich selbst, was Schönheit bedeutet!

Jeder definiert für sich selbst, was Schönheit bedeutet. Und auch wie wichtig selbstsicheres, makelloses Auftreten ist, muss jeder selbst entscheiden. Oft steht uns jedoch auch die Natur im Weg, makellos schön zu sein! Angeborene Anomalien oder auch Unfälle, Brustoperationen und schlecht heilende Wunden hinterlassen neben den körperlichen auch seelische Narben. Mit der ParaMED Pigmentierung  kann man in vielen Fällen korrigierend arbeiten und damit den Menschen wieder ein Stück natürlicher Schönheit und Selbstbewusstsein zurückgeben.

Was ist möglich mit ParaMED?

Areolanachbildung:

Nach einer Brustoperation kann es schon passieren, dass Frauen ihr Selbstbewusstsein verlieren, an ihrer Weiblichkeit zweifeln, unsicher werden. Sobald der plastische Chirurg seine Arbeit abgeschlossen hat, können mit der paramedizinischen Pigmentierung erstaunliche Erfolge bei der Areolazeichnung erzielt werden: Durch gekonntes Schattieren der Haut kann man die Brustwarze künstlich darstellen. Sehr oft berichten Kunden darüber, wie verblüffend „echt“ das Ergebnis der Behandlung aussieht.

Narbenanpassung / Korrektur bei Kiefer-Gaumenspaltung:

Nach Unfällen und Operationen entstehen Narben. Diese Narben können in der natürlichen Hautfarbe der Kundin durch „Einschattierung“ kaschiert werden. Aber auch bei einer Kiefer-Gaumenspaltung kann die Narbe mittels Permanent Make-up korrigiert werden. Auch andere Narben am Körper können kaschiert werden. Bei der Mikropigmentierung wird das Collagen im Narbengewebe abgetragen. Durch den Einsatz von Farbe wird die Narbe unsichtbar gemacht.

Pigmentieren bei Pigmentstörungen wie Vitiligo:

Vitiligo, auch Flechte oder Weißfleckenkrankheit genannt betrifft etwa 0,5 bis 2% der Menschen weltweit. Vitiligo ist bis heute nicht heilbar, doch kann man durch Pigmentierung die Farbe der Hautflecken ausgleichen.

Scham- und Penispigmentierung

Auch bei Transsexualität kann paramedizinisches PMU zum Einsatz kommen. Bei Transmännern (von Frau zu Mann) wird in dem meisten Fällen aus der Haut des Unterarms, wie auch Unterschenkel ein Penis in aufwendigen operativen Schritten rekonstruiert. Die Form entspricht nach dem Eingriff einem natürlichen Glied, die Farbe allerdings nicht. So ist es dem medizinischen Pigmentierer möglich, auch hier unterstützend zu arbeiten.

Partieller oder totaler Verlust von Ober- oder Unterlippe

Partieller oder totaler Verlust von Augenbrauen oder Wimpern

Ritzer Narben